Fußballplatzberegnung mit Turbinen – Versenkregnern

Ziel der Bewässerung ist die Erhaltung der Bespielbarkeit der Sportflächen. Bei Rasenflächen sollen Trockenschäden vermieden und eine ausreichende Narbengeneration gewährleistet werden. Die Beregnung soll mit hohen Wassermengen in großen Zeitabständen erfolgen, damit die Wurzeln nach unten ziehen und es zu keiner Wurzelverflachung kommt.
Aufgrund der Verdunstung und der Windeinflüsse sollte eine Bewässerung stets nachts erfolgen.
Bei Rasenflächen soll die Wassergabe pro Woche etwa 20 mm bis 25 mm betragen.

Die Versenkregner für den Sportplatz werden am Spielfeldrand und in der Mitte des Spielfelds positioniert und während der Spiel- und Trainingszeiten in den Boden eingelassen. Die Sportplatz Beregnungsanlage kann über ein elektronisches Steuergerät bedient und mit den entsprechenden Beregnungsprogrammen optimal auf die Bedürfnisse des Sportplatzes eingestellt werden. Die meisten Geräte können ebenfalls so eingestellt werden, dass die Bewässerungsanlage auch manuell bedient werden kann.

Hier empfehlen wir die Beregnungsanlage mit
24 Versenkregnern (16 Randregner , 8 Mittelkreisregner )

Der Wasserbedarf eines Sportplatzes ist regional unterschiedlich, dementsprechend muss auch die Beregnungsanlage auf die unterschiedlichen Gegebenheiten eingestellt werden.

Welchen Wasserbedarf hat ein Sportplatz?

Der  Wasserbedarf eines Sportplatzes mit Naturrasen innerhalb eines Jahres liegt zwischen 50l/m² und 250l/m². Diese weit gefasste Spanne ist auf die geographischen Unterschiede zurückzuführen – ob sich der Sportplatz in einer regenreichen oder regenarmen Region befindet.

Tipps zur Beregnung Ihrer Sportstätte

Entscheidend für die optimale Beregnung ist das richtige Maß. Von daher sollten Sie folgende Tipps zur Beregnung Ihrer Sportstätte beachten:

  1. Nicht fortlaufend zu großzügig bewässern – ein morastiger Rasen begünstigt die Anfälligkeit für Schimmel.
  2. Nicht fortlaufend mit zu wenig Wasser beregnen. Wer zwar oft, aber oft nur mit wenig Wasser beregnet, hat schnell mit fehlenden Feuchtigkeitsdepots im Rasen zu kämpfen. Eine verminderte Scherfestigkeit des Sportrasens ist die Folge.
  3. Nicht tagsüber beregnen. Hierdurch wird die Bodentemperatur abgesenkt und somit die optimale Vegetation gehemmt. Zum anderen verdunstet ein großer Teil des Wassers und steht dem Rasen somit nicht zur Verfügung.
  4. In den Abendstunden oder nachts beregnen.

Zusammenfassend ist eine automatisierte Beregnungsanlage zu empfehlen. Durch die Programmierung und Automatisierung kann mit der optimalen Wassermenge der Sportrasen zum bestmöglichen Zeitpunkt beregnet werden. Für unsere Sportanlagen verwenden wir Steuerungen der neuesten Generation. Diese können smart programmiert werden an passen sich so der Wettersituation optimal an. Mehr Informationen finden Sie unter Hunter Hydrawise. Neben der optimalen Pflege der Sportstätte können so auch Arbeitsstunden der Mitarbeiter eingespart und an anderer Stelle sinnvoll eingesetzt werden.

Es gibt auch die Möglichkeit eine Beregnungsanlage für den Sportplatz selber zu bauen

 

Der Einbau einer professionellen Fussballplatzbewässerung ist einfacher und kostengünstiger als man denkt. Das Angebotsspektrum erstreckt sich vom betriebsbereiten Einbau konventioneller Plätze mit weitwerfenden Regnern, bis zur Unterstützung der Vereine bei Eigenleistung. Fragen Sie nach den speziellen Programmen und Möglichkeiten, die genau auf Ihren Platz und die Möglichkeiten des Vereins abgestimmt werden. Bewässerungsanlagen erhalten den Wert der Plätze und erhöhen die Bespielbarkeit bei hoher Nutzung.

Für eine günstige Sportplatzbewässerung finden sie die Preise in unserem shop

Genauere Information finden Sie im Onlineshop unter Bausatz Sportanlage Fußballplatzbewässerung .

Close Menu